fbpx Skip to content

Wie Influencer und Brands auf TikTok ticken

Nachdem die Basics von TikTok im ersten Teil der Interview-Serie erklärt wurden, erzählt TikTok-Expertin Swana Fanslau nun im zweiten Teil, wie Influencer und Werbetreibende die Plattform für sich nutzen können.

Was braucht es, um Influencer auf TikTok zu werden?

Auf TikTok kann jeder zum Influencer werden – das ist ja das Tolle! Man kann selbst mit wenig Follower eine enorme Reichweite aufbauen. Wie TikTok tickt, findet man nur heraus, wenn man selbst ausprobiert und dranbleibt.

Und was braucht es, um als Unternehmen erfolgreich auf TikTok zu werben?

Zurzeit gibt es verschiedene Werbeformen: vom klassischen Brand Takeover, zu interaktiven Hashtag Challenges bis hin zu Influencer Kooperationen. Das grosse Potenzial von TikTok ist die junge Zielgruppe, die sich auf der Plattform aufhält. Die Generation Z ist kaufkräftig, will aber richtig angesprochen werden. Wer zu seriös und eingestaubt kommuniziert, wird sie selbst auf TikTok nicht erreichen. Unternehmen müssen dieselbe Sprache wie die junge Zielgruppe sprechen und ihre Message authentisch rüberbringen.

Welche TikTok-Kampagnen findest du besonders gelungen?

Die #YouOwnIt -Challenge vom Kosmetikunternehmen MAC, definitiv! Nicht nur, weil sie mit sage und schreibe 2,7 Milliarden Views eine der bisher erfolgreichsten Kampagnen ist, sondern auch, weil sie ihr Ziel, mehr Awareness bei der Generation Z zu generieren, vollends erreichte.

Ein anderes cooles Beispiel ist die #1livekronechallenge, bei der die User über ein interaktives Interface wählen sollten, welchen der vorgeschlagenen Stars sie küssen, pranken oder mit ihm feiern würden. Zu gewinnen gab es Tickets vom gleichnamigen deutschen Musikpreis, herauskamen witzige Resultate und 18 Millionen Views.

Aber auch gesellschaftlich relevantere Themen wie Australiens Buschfeuer finden auf TikTok Anklang. Die #supportaustralia-Kampagne rief die User zum Spenden auf und erzielte über 300 Millionen Views.

So weit so gut, aber wo liegen die Herausforderungen im Umgang mit Tiktok?

Eine der grössten Herausforderungen wird darin liegen, auf TikTok den Spass bei- und die Werbung im Rahmen zu halten. Werbende sollten in jedem Fall darauf achten, dass sie die Sprache der Zielgruppe sprechen und sie unterhalten statt zu unterbrechen.

Swana Fanslau

All in, wenns um Influencer-Marketing geht – das ist Swana Fanslau, Head of Campaign Management bei Picstars Deutschland. Mit einem Wirtschaftsstudium mit Marketing-Fokus in der Tasche und ganz schön viel Social-Media-Wissen im Kopf bewegt sich Swana beruflich und privat gekonnt auf allen Kanälen. Der Fashion Loverin schlägt das Herz nicht nur bei Louis Vuitton und Fendi höher, sondern auch bei glücklichen Kunden und erfolgreichen Kampagnen.

Share this post

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Blog
Bruno Thurnherr Ferrari

TikTok Breaking News

Breaking News TikTok bietet in der Schweiz ab jetzt Werbeformate an, Picstars setzt diese als TikTok Partner um. Lange haben wir nach Deutschland geschaut, und gewartet… 

Weiterlesen »
Blog
Bruno Thurnherr Ferrari

Die Basics von TikTok

Die Basics von TikTok Für all jene, die das Phänomen TikTok nicht ganz begreifen können, sich vielleicht zu alt dafür fühlen, es aber dennoch gerne

Weiterlesen »