Industry Trends im Juli

Was ist in der Welt der Sozialen Medien im Juli 2021 passiert? Wir halten über die brandaktuellen Trends auf dem Laufenden und fassen die Industry Trends vom bevorstehenden Monat in diesem Beitrag für dich zusammen.

Industry Trends im Juni Industry Trends im Juni Industry Trends im Juni Industry Trends im Juni Industry Trends im Juni

1. In Norwegen geht die Regierung gegen die Verbreitung von Fake-Fotos rechtlich vor

Werbebilder, welche von Influencern bearbeitet wurden, müssen ab sofort auf den sozialen Medien als solche gekennzeichnet werden. Damit sollen Kinder und Jugendliche vor einem unrealistischen Schönheitsbild geschützt werden.

Bei einer Umfrage wurde festgestellt, dass 43% unter Stress stünden, wenn es um das äussere Erscheinungsbild geht. Kinder und Jugendliche sollen sich so akzeptieren können, wie sie sind.


2. Instagram führt Reels Ads in allen Regionen ein

Instagram treibt die Erweiterung der Reels-Anzeigen voran. Das neue Format soll ab heute in allen Regionen verfügbar sein. Tests wurden in ausgewählten Regionen durchgeführt und aufgrund des Erfolges sind sie jetzt weltweit verfügbar. Reels ist Instagram zufolge der beste Ort auf Instagram, um Menschen zu erreichen, welche noch keine Followers sind und somit kann das grösste Publikum erreicht werden.

Der effektive Erfolg des Formates ist schwer vorherzusagen, da dieser zu einem grossen Teil noch von der Kreativität und dem Zielgruppen-Fit einer Kampagne abhängig ist.


3. Untersuchungen zeigen den Einfluss von TikTok auf die gesamte Musikindustrie auf

Von den Befragten geben ganze 80% an, dass TikTok der primäre Ort ist, an welche sie neue Musik entdecken. Der Einfluss geht so tief, dass die TikTok-Tracks nicht nur auf der App durch die Decke gehen, sondern auch die Charts stürmen.

Man entdeckt neue Musik, neue Künstler und findet alte Lieblinge wieder. Nicht selten geht ein älterer Song erneut viral und erlebt ein Comeback. Diese drei Teile bilden die Haupttreiber des Musikerlebnis auf TikTok.

Die Songs bilden eine Art neuer Hashtag. Man kann auf den Sound klicken und findet eine Übersicht aller Videos, welche zu diesem Song erstellt wurden. Da die meisten den selben Track für den selben Trend oder Tanz nutzen, haben die Songs eine ähnliche Wirkung wie die Hashtags auf der App.


4. TikTok erweitert ihr Angebot mit Jump

Jumps erlauben den Nutzern von ihren Videos auf externe Programme und Dienste zu verlinken, welche von Beta-Partnern von TikTok geführt werden. Beispiele für TikTok Partner, welche bereits solche Jumps erstelt haben sind Whist, Breathwrk, Wikipedia, Quizlet, StatMuse und Tabelog. Man kann auf diese Links klicken, um Sachen wie Rezepte, Quizzes, Lerntools usw. zu entdecken. TikTok ist ein Ort der Unterhaltung, wo man jedoch auch neues lernt und laut TikTok bildet Jump die letzte Meile für die Entdeckungsreise ihrer Community.

Es kommen laufend neue Jump-Partner dazu . TikTok baut auf die Kreativität der User*innen und man darf gespannt sein wie diese die Jump-Funktion nutzen werden.


5. Instagram fügt Gruppen-Fundraiser zu ihrem Angebot hinzu

Instagram hat die Möglichkeit geschaffen, Gruppen-Spendenaktionen auf der Plattform durchzuführen. Dies ermöglicht es den Nutzern, das Engagement für einen guten Zweck zu erhöhen, indem mehrere Personen an einer einzigen Spendenaktion innerhalb der App teilnehmen.

Diese Funktion wurde aufgrund der Erfahrungen geschaffen, welche durch die Pandemie gemacht wurden. Es wurden über die letzte Zeit bereits mehrere neue Möglichkeiten auf der App geschaffen welche in die gleiche Richtung gehen. Im Juli letzten Jahres fügte Instagram persönliche Spendenaktionen hinzu, im August folgten dann Instagram Live-Spendenaktionen. Im November letzten Jahres fügte Instagram außerdem die Funktion hinzu, dass Nutzer gemeinnützige Spendenaktionen direkt in ihrem IG-Feed erstellen und teilen können.


Industry Trends im Juni

Titelbild-Credits: https://unsplash.com/photos/f9ccja4tPA8 &https://unsplash.com/photos/QHGcADeeT00