Mit Influencern das Zielsegment erreichen

Der gesamte Werbemarkt, nebst den meisten anderen Branchen auch, ist natürlich durch Covid-19 stark zusammengebrochen. Gleichzeitig hat sich aber auch die Mediennutzung noch stärker hin zum Internet und den digitalen Medien bewegt.

Spricht das für Influencer Marketing? Ja, wenn es Brands und Agenturen verstehen zu nutzen. 

So konnten wir im Sommer für Lausanne Tourismus eine Influencer Kampagne umsetzen. Das Ziel war es, möglichst viele Deutschschweizer von der «schönsten Kleinstadt der Schweiz» zu überzeugen.

Multi-Channel-Social-Media-Ansatz

Die Influencer haben über mehrere Tage, Lausanne von ihrer schönsten Seite besucht. Es wurde super Content für die Medien erstellt. Bewusst sagen wir hier Medien. Denn nicht nur Instagram-Posts wurden veröffentlicht. Die Influencer haben über Instagram, Facebook, und LinkedIn plattform-passende Posts, Videos und Stories veröffentlicht.

Ja sogar auf TikTok wurde Content der Influencer für ein TopView Ad verwendet, mit ca. 1.4mio Impressionen und 271k Klicks auf die Landingpage von Lausanne Tourismus.

Cross-Mediale Content Verwendung

Da Influencer Content heute sehr professionell ist, liegt es auf der Hand, dass genau dieser spannende und kreative Content auch von weiteren Medien verwendet wird. Die Zusammenarbeit mit 20Minuten und 24heure hat dies wunderbar über ihre Kanäle gezeigt.

Ferien in der #bestsmallcity der Welt – Lausanne

Noch auf der Suche nach Schweizer Feriendestinationen für ein Sommerwochenende zu Zweit, mit Freunden oder der ganze Familie? Dann sind Sie in Lausanne genau richtig!

Im Rahmen der #theLausanner Kampagne von Lausanne Tourismus durften 22 Creators an drei Juli-Wochenenden einen Ausflug in die #bestsmallcity der Welt machen. Dort erwarteten die Creators eine Reihe aufregender Aktivitäten: Am Freitag ging’s auf den Sauvabelin Tower, von welchem man sich den See und die Stadt einmal von oben und den atemberaubenden Panoramablick über die Alpen ansehen kann, das Mittagessen gab es anschliessend im nahegelegenen L’Esquisse, einem schönen Restaurant im wunderschönen Ermitage Park. Von dort aus sind es nur ein paar Minuten zur Cathédrale de Lausanne und zurück in die Altstadt. Wer nach dem Abendessen im lokalen Café des Artisans noch einen Drink haben möchte, ist im Flon-Viertel, dem Hotspot der Kultur- und Nachtleben-Szene von Lausanne, gut bedient. Einheimische und Touristen können dort die Geschäfte, Restaurants, Bars, Clubs, das Kino und die Kegelbahn genießen. Für eine heimelige Stimmung empfiehlt sich The Great Escape an der Rue de la Madeleine.

Samstag ist Markttag in Lausanne: Die Hauptstrasse in der Altstadt ist für die vielen Marktstände abgesperrt, lädt zum gemütlichen bummeln und mit der schönen Altstadt zum fleissigen Fotografieren ein. Am Mittag ging es mit dem Zug zu den nahegelegenen Lavaux Weinfeldern und UNESCO-Welterbe. Wie auf Corrine Dörflinger’s Foto zu sehen ist, kann man im Domaine Croix Duplex lokalen Wein mit einer atemberaubenden Aussicht auf der Terrasse geniessen und dazu etwas Kleines essen. Danach lässt es sich in etwa einer Stunde zum See laufen, wo BesucherInnen von April bis September in Ouchy und Vidy eine Reihe von unterhaltsamen und energiegeladenen Aktivitäten erwarten. Darunter sind Wasserski, Tretbootfahren, Stand-Up-Paddle-Boarding, Wake-Boarding und Kajakfahren zu finden. Von dort aus geht es auf einer idyllischen Bootsfahrt zurück nach Lausanne.

Wer Sonntag noch etwas unternehmen möchte, kann sich das beeindruckende Olympic Museum direkt am See anschauen. Anschliessend schlendert man, wie auf dem Bild von Aliaksandra Dreher zu sehen ist, in nur 15 Minuten zur Terrasse des Lacustre mit Blick auf den See, um einen ausgiebigen Brunch zu geniessen und das Wochenende perfekt abzurunden.

Mexico City kommt zu dir nach Hause

Die Tage können in schwierigen Umständen wie in einer Pandemie grau und eintönig wirken. Inspiriert von den leuchtenden Farben, der faszinierenden Kunst und Kultur von Mexico City, haben 18 Creators mit der neuen OPI Sommerkollektion wieder Farbe ins Leben gebracht!

Mexico City gilt als eine der lebendigsten und buntesten Städte der Welt. Die Vielfalt dieser Mega-Metropole dient als Grundlage der aktuellen OPI Frühjahrs/-Sommerkollektion. Die erfrischende Farbpalette widerspiegelt die dynamische Kunst- und Modeszene sowie den Jet-Set-Flair ausgefallener Restaurants und preisgekrönter Küche von Mexico City.

OPI’nfluencer präsentierten ihre Lieblingsfarben aus der OPI – Mexico City Kollektion und führten ihre weiblichen Follower in die kreative und inspirierende Welt von OPI ein. Die Bilder, auf welchen das Mexico-City-Gefühl vermittelt und die Community in Sachen Farbe und Stil inspiriert wurden – waren ganz im Sinne von “fühle die #swissmexness!”

“Colour Splash – den Farbpinsel musst du schon selbst in die Hand nehmen, um ein wenig Farbe in deinen grauen Alltag respektive auf deine Fingernägel zu bringen. Die bunten Farben der Mexico City Collection von OPI lassen mein Herz höher schlagen. Ich trage IMMER Farbe auf meinen Fingernägeln und habe bereits fast die gesamte OPI Kollektion ausprobiert!”, schreibt Minea Jud in ihrem farbenfrohen Beitrag.

In ergänzenden Stories wurden die Farben von OPI zum Leben erweckt. Hierbei verwendeten OPI’fluencer die einzigartige Filteroption von OPI mit Sonnenbrille in den verschiedenen Nagellackfarben, um alle 12 leuchtenden Farben aus der Kollektion von Mexico City passend zu den lackierten Nägel zu präsentieren. Mit der Frage – „In welcher Farbe siehst du die Welt heute?” wurde die Community dazu ermutigt, dasselbe zu tun. Meava Buono und Andrea Antenore konnten sich nicht für eine Farbe entscheiden und haben sich einen Regenbogen nach dem Motto “let’s make our world colourful again!” auf die Fingernägel gemalt.

Durch kreative und inspirierende Inhalte konnten die Creators erfolgreich auf die neue Kollektion aufmerksam machen und mit dem DIY-Verlosungs-Set als Geschenk an einen Follower zusätzlich eine kleine Freude für den Alltag bieten.