Wie sicher ist dein Instagram Account?

Hinter dem Aufbau eines professionellen Instagram Accounts steckt viel Arbeit und Leidenschaft. Doch wie sicher ist dein Profil? Eine einfache und effektive Möglichkeit um deinen Account vor Missbrauch zu schützen, ist die Two Factor Authentication. In diesem Beitrag zeigen wir dir wie du dein Profil sicher machst.

Wenn man als User realisiert, dass der eigene Account gehackt wurde, ist es meist schon zu spät. Plötzlich folgt man völlig fremden Profilen oder es erscheinen Bilder, die man nie selber gepostet hat. In einigen Fällen kann man sich gar nicht mehr einloggen und muss den Account sperren lassen. Ein grosser Verlust, den alle Creators so gut wie möglich verhindern möchten. Die effektivste Methode um solche unerwünschten Account-Übergriffe zu verhindern, ist die zweistufige Authentifizierung. Diese kann in einigen einfachen Schritten direkt in der Instagram App vorgenommen werden:

Die Authentifizierung erfolgt jeweils bei der ersten Anmeldung über ein neues Gerät. Damit kann kontrolliert werden, ob es wirklich du bist und kein unbekannter Hacker. Falls du dich für eine Authentifizerungs-App entscheidest, empfehlen wir die Google Authentificator App, welche im iTunes Store und im Google Playstore heruntergeladen werden kann.

Möchtest du deinen Account zu einem echten Tresor machen und die Two Factor Authentication ist dir noch nicht genug? Hier drei weitere Tipps für Account-Security Profis:

Sicheres Passwort wählen: Die Wahl eines guten Passworts macht dein Profil noch sicherer. Wie du ein gutes Passwort wählst, erfährst du hier.
Passwort regelmässig ändern: Behalte dein bestehendes Passwort nur für eine beschränkte Zeit und ändere deinen Zugang regelmässig.
Authorisierte Apps: Unter den Profileinstellung von Instagram kannst du nachschauen, welche Apps Zugang auf deinen Account haben (nur in Desktop Version). Lösche den Zugriff für unseriöse oder nicht benötige Apps.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann könnte dich auch unser Experten-Beitrag zum Thema Fake Follower oder der Artikel über das perfekte Timing von Social Media Posts interessieren.

Share this post

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin