7 Fragen an Mark Sandmeier

 In News, Storytelling

1. Welche Art der Kommunikation spricht Sie an?

Ich bevorzuge eine kurze, direkte und offene Kommunikation über moderne Kommunikationskanäle, etwa wie bei WhatsApp, Slack oder Messenger. Und dennoch finde ich «ganze Sätze» und eine korrekte Schreibweise wichtig.

2. Was ist für Sie wichtiger: Text oder Bild?

In Zeiten überladener Werbekommunikation, «gläserner» Menschen und Profile, die alles teilen und kommunizieren wollen, und in Zeiten von Fake-News ist für mich das Bild oder Video wichtiger. Damit erhalte ich schneller einen guten Eindruck.

3. Wie werden wir Ihrer Ansicht nach in zehn Jahren kommunizieren?

Eine sehr gute Frage und sehr schwierig zu beantworten. Wenn wir daran denken, dass wir vor nicht allzu langer Zeit noch Briefe geschrieben haben, dann Mails, SMS, WhatsApp und heute «nur noch» mit Emojis kommunizieren. Spass beiseite: Ich glaube, die zentrale Frage ist nicht, wie wir kommunizieren, sondern mit wem und wie glaubwürdig der Inhalt ist. So werden wir aus meiner Sicht in ein paar Jahren Geschichten oder Artikel nur noch lesen, wenn sie jemand aus unserem Netzwerk empfiehlt und sie dadurch glaubwürdig sind.

4. Welches Soziale Netzwerk bevorzugen Sie geschäftlich und welches privat?

Für die geschäftlichen Kontakte bevorzuge ich das Netzwerk, bei dem man sich die Hand geben und in die Augen schauen kann. Technologisch hilft LinkedIn. Privat sind es Facebook für eher Content-orientierte Mitteilungen und Instagram für visuelle Mitteilungen.

5. Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?

Persönlicher Erfolg ist für mich, wenn ich glücklich und zufrieden bin. Geschäftlich bin ich erfolgreich, wenn meine Kunden und Anspruchsgruppen glücklich und zufrieden sind. Mit jobs.ch haben wir ab Beginn Stellensuchende gehabt, die uns geschrieben und für das Vermitteln der neuen Stelle gedankt haben. Bei meinem neuen Unternehmen Picstars haben wir Zuschriften von Nachwuchsathleten, die sich bedanken, weil sie dank Picstars.com Geld verdienen.

6. Wie verdienen denn die Nachwuchsathleten Geld?

Wir bauen einen Marktplatz auf mit Sporttalenten und Brands. Wir finden für die Brands die passenden Ambassadoren. Diese wiederum kommunizieren den Brand in ihrem Social-Media-Umfeld mit #tag-Kampagnen, Product Placement oder Real-time-Werbekampagnen. Die Brands profitieren von dieser grossen und vertrauenswürdigen Reichweite. Womit beide Seiten profitieren.

7. Dachten Sie früher, dass Sie einmal das tun werden, was Sie heute tun?

Nein, absolut nicht. Ich dachte immer, ich werde Marketingleiter eines internationalen Brands. Aber nachdem ich die ersten Erfahrungen als Unternehmer im digitalen Medienbereich gemacht hatte, war alles anders. Es ist eine schnelle und dynamische Welt und birgt unglaublich viele Chancen.

Zur Person
Mark Sandmeier ist Executive M.B.A. und Mitgründer von jobs.ch, wo er einen erfolgreichen Marktplatz für Stellensuchende und Arbeitgeber aufgebaut hat. Anschliessend hat er Anfang 2016 die Picstars mit-lanciert, deren CEO er seit Ende letzten Jahres ist. Picstars ist ebenfalls ein Marktplatz und hilft Brands, die richtigen Ambassadoren zu finden und von deren Social-Media-Reichweite zu profitieren. Ambassadoren sind etwa Sporttalente, Eventbesucher oder Mitarbeiter. Diese managed, koordiniert und misst das Unternehmen und stattet sie auch mit visuellen Real-time-Kampagnen aus.